Sa, 25. November 2017

Muttergefühle

31.03.2009 14:32

Gisele startet nach Hochzeit mit Nackt-Cover

Ende Februar hat Supermodel Gisele Bündchen den US- Football-Star Tom Brady geheiratet. Jetzt – frisch aus den Flitterwochen im südbrasilianischen Horizontina (Foto oben) zurück – meldet sich die 28-Jährige nicht nur mit einem Nackt-Cover in den Arbeitsalltag zurück, sondern spricht auch erstmals über ihre "100 Prozent" Muttergefühle für John Moynahan, den Sohn ihres Ehemannes.

Gisele Bündchen und Tom Brady waren erst knapp zwei Monate ein Paar, als sich vor zwei Jahren herausstellte, dass die Ex-Freundin des dreifachen Super-Bowl-Gewinners, die Schauspielerin Bridget Moynahan, mit seinem Kind schwanger war. Im US-Magazin „Vanity Fair“ sagt Gisele nun, dass es für sie zuerst ein Schock war. Ihre Beziehung mit Tom war gerade ernst geworden und die Nachricht war wie ein „böses Erwachen“ aus einer „romantischen Fantasievorstellung“.

Es sei eine „schwierige Situation“ gewesen, so Gisele gegenüber der Zeitschrift, „so etwas sollte offensichtlich nicht am Anfang einer Beziehung passieren“. Natürlich habe sie sich gefragt: „Soll ich bleiben?“ Letztendlich entschied sich die gebürtige Brasilianerin gegen eine Trennung, die Beziehung hielt stand.

John Edward Thomas Moynahan ist inzwischen eineinhalb Jahre alt und Gisele mit Tom verheiratet. Auf der Hochzeitsreise war der Kleine mit von der Partie und Gisele hat ihn quasi adoptiert.

Sie sagt: „Mir ist klar, dass er eine Mutter hat. Ich respektiere das. Aber nur, weil eine andere ihn geboren hat, heißt das nicht, dass er nicht mein Kind ist. Für mich fühlt es sich 100 Prozent so an. Ich wünsche ihm eine großartige Beziehung mit seiner Mutter, das ist wichtig. Aber ich liebe ihn so, als wäre er mein Sohn. Das ist ein Segen. Er hat mich dazu gebracht, Tom noch mehr zu lieben, durch ihn habe ich erkannt, wie er ist.“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden