Do, 23. November 2017

Verfolgungsjagd

31.03.2009 13:41

Polizist schnappt in Freizeit zwei Einbrecher

Einen ruhigen Einkaufsbummel unternehmen, einen spannenden Film ansehen – so hatte sich Hannes Feldmann (Bild) den freien Nachmittag vorgestellt. Doch vor einem Kinocenter in Wiener Neustadt geriet der Polizist unvermutet in eine Verbrecherjagd…

"Kollegen wollten gerade zwei Männer überprüfen, als diese plötzlich flüchteten", so Feldmann. Er sprang sofort in seinen Wagen, schnitt einem der Verdächtigen den Weg ab und half auch bei der Festnahme, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Mit Privat-Pkw verfolgt
Unmittelbar danach nahm Feldmann mit seinem Privat-Pkw die Verfolgung des zweiten Verdächtigen auf. Auf dem Beifahrersitz saß ein Kollege der örtlichen Polizei. Der mutmaßliche Einbrecher wurde auf einem Parkplatz eingeholt und verhaftet. Gegen einen der beiden Verdächtigen lag bereits ein Haftbefehl vor.

"Wir sind stolz auf ihn"
Das couragierte Vorgehen von Feldmann wurde auch von Oberst Walter Santin, Kommandant der Stadtpolizei Baden, am Dienstag gegenüber noe.krone.at in höchsten Tönen gelobt: "Super. Wir sind stolz auf ihn. Er ist ein ausgezeichneter Kriminalbeamter und für seinen Einsatz bekannt."

Das Kribbeln im Polizisten
Ein Einzelfall war das private Einschreiten eines Badener Polizisten aber nicht: "Wenn man zwei Verdächtige flüchten sieht, kribbelt es auch in der Freizeit in jedem Polizisten. Das ist eine Berufskrankenheit", erklärt Santin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden