Sa, 16. Dezember 2017

Dreispuriger Ausbau

31.03.2009 08:52

Mehr Sicherheit auf Ostautobahn gefordert

Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) macht sich für einen dreispurigen Ausbau der A4 stark und will in erster Instanz ein Lkw-Überholverbot durchsetzen. Auch Burgenlands Landeschef Hans Niessl fordert: "Es muss rasch eine Lösung für mehr Sicherheit zwischen Nickelsdorf und Neusiedl geben." Er will zunächst ein Lkw-Überholverbot.

Langfristig werde ein dreispuriger Ausbau notwendig sein, heißt es.
Bekanntlich will Pröll den Ausbau der A4, weil sich das Verkehrsaufkommen seit 2000 verdoppelt habe. Das Land Niederösterreich habe rund 52.000 Fahrzeuge pro Tag gezählt, der Schwerverkehr mache 17 bis 20 Prozent aus. Darauf wies Pröll bei einem Arbeitsgespräch mit Ministerin Bures hin.

Umfassende Verkehrserhebung verlangt
"Zwischen Neusiedl und Staatsgrenze kommt es ab Donnerstag zu einem stetigen Anstieg des Verkehrs", so Niessl, der jetzt ein "seriöses Gutachten" und eine umfassende Verkehrserhebung verlangt. Auch der Reiseverkehr in den Ferienzeiten wie Ostern sollten dabei berücksichtigt werden.

In Bruck an der Leitha und den umliegenden Anrainergemeinden wird auf die Misere seit langem hingewiesen: "Diese Autobahn ist wegen der Lkw und ihrer riskanten Überholmanöver besonders gefährlich", wird zwischen Bruck und Schwechat betont. Gehofft wird, dass der Ausbau nicht zu lange auf sich warten lässt.

Von Harold Pearson, Kronen Zeitung

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden