Di, 21. November 2017

Tödlicher Crash

31.03.2009 13:43

Geisterfahrer rast gegen Sattelschlepper - tot

Geisterfahrer rast in Lastwagen: Getötet! Er sah die Scheinwerfer des Sattelschleppers auf sich zukommen, doch ausweichen konnte Autofahrer Gerhard M. nicht mehr – mit vollem Tempo krachte der 42-Jährige als Geisterfahrer auf der Außenringautobahn bei Mödling Montag früh frontal gegen das tonnenschwere Fahrzeug. Der Familienvater starb eingeklemmt im Trümmerhaufen – dabei hätte er gar nicht fahren dürfen.

Er hat Oldtimer geliebt und bei einer Autovermietung gearbeitet – privat wie beruflich, alles drehte sich um Fahrzeuge, um schnelle und um alte. Wie sich der Unfall auf der Autobahn genau zugetragen hat, muss noch geklärt werden. Um 2.29 Uhr geht jedenfalls bei der Bezirksalarmzentrale Mödling die Nachricht ein: "Geisterfahrerunfall, ein demolierter Sattelschlepper, ein völlig zerstörtes Auto!"

Mehr Bilder des Unfalls auf der A21 findest du in der Infobox!

Pkw bohrt sich in entgegenkommenden Sattelschlepper
Die Einsatzkräfte rasen zum Unfallort. Vom Wagen des Wieners ist nur noch ein zusammengedrücktes Blechgerippe übrig. Der 42-Jährige war von Wien nach Salzburg unterwegs, kam von der Fahrbahn ab und raste in den Gegenverkehr. Dort überholte ein Sattelschlepper gerade einen anderen, der erste Lkw konnte noch ausweichen, wie ein Geschoss bohrte sich der Pkw dann in den zweiten. Die Polizei findet schließlich heraus: Gerhard M. hätte gar nicht fahren dürfen, ihm war der Führerschein entzogen worden. Wegen Alkohol am Steuer…

A21 eineinhalb Stunden gesperrt
Zwei Feuerwehren rückten mit 17 Mann aus. Die Richtungsfahrbahn Wien der A21 blieb während der Bergungs- und Aufräumarbeiten für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Nach Angaben der Sicherheitsdirektion entstand an dem Pkw ebenso wie am Zugfahrzeug des Sattelschleppers Totalschaden.

Von Michael Pommer und Christoph Budin, Kronen Zeitung, und wien.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden