Fr, 17. November 2017

„Killing Kittens“

27.03.2009 22:56

Club-Mitglied plaudert über Sex-Partys

Das passt aber gar nicht in die ach so brave Welt des britischen Thronfolgers Prinz William. Die beste Freundin seiner Lebensgefährtin Kate Middleton organisiert wilde Sex-Partys in London. Eine Journalistin wurde vor kurzem in den „Killing Kittens“-Club aufgenommen und berichtet über die Orgien: „Hier gibt es alles. Sex im Freien, narzisstischen Sex, Sex im Alkoholrausch. Es gibt keine Tabus.“

„Killing Kittens“ – so heißt der private Club, den Kates Freundin Emma Sayle ins Leben gerufen hat. „Mörderische Kätzchen“ laufen bei den Sex-Partys zur Genüge herum. Aber: Nur Single-Frauen und Pärchen dürfen dem exklusiven Reigen beitreten, Solo-Männer müssen draußen bleiben. Es gibt bereits 6.000 Mitglieder, zu denen Personen aus allen Bevölkerungsschichten gehören.

Eine britische Journalistin wurde kürzlich in den Club aufgenommen und erzählt in der „Sun“ vom bunten Treiben der „Killing Kittens“. „Drogen, Videokameras und Handys sind strengstens verboten. Der Ort der Party wird erst einen Tag zuvor bekannt gegeben. Die Leute legen wert auf ihre Privatsphäre“, erzählt die Reporterin. Umso offener geben sich die Teilnehmer bei den Orgien…

Organisatorin Emma Sayle lässt 20 Prozent der Gebühren, die die Teilnehmer zahlen müssen, einer wohltätigen Organisation zukommen. Sie selbst betrachtet die Party nur als Geschäft: „Ich bin keine Swingerin. Für mich ist das Business. Manche Leute leben ihr Sexleben ganz offen aus. Für mich jedoch ist das etwas ganz Persönliches.“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden