So, 22. Oktober 2017

Verseuchtes Wasser

27.03.2009 11:12

Verunreinigtes Trinkwasser in drei OÖ-Gemeinden

In gleich drei oberösterreichischen Gemeinden ist das Trinkwasser verunreinigt. Besonders arg betroffen ist Enns, das bis auf Weiteres mit Wasser aus Linz versorgt wird. Nun sind auch in Wilhering im selben Bezirk und in Sipbachzell (Bezirk Wels-Land) erhöhte Werte des Pflanzenschutzmittels Bentazon festgestellt worden.

Dem Vernehmen nach soll die steigende Kontaminierung des Wassers mit dem verstärkten Anbau von Sojabohnen in Oberösterreich zusammenhängen. Bentazon greift das Unkraut "Schwarzer Nachtschatten" an, das die Kultur befällt. In der Stadt Enns dürfte das Trinkwasser auf Jahre verunreinigt sein. In Wilhering und Sipbachzell wurden ebenfalls zu hohe Werte gemessen, aber nicht in diesem Ausmaß.

Anfang März musste die Stadtgemeinde Enns seine Wasserversorgung umstellen. Die Bürger wurden informiert, dass das Trinkwasser durch das Pflanzenschutzmittel Bentazon verunreinigt ist.

Im Ennser Wasser wurden 0,25 Mikrogramm Bentazon festgestellt, die Trinkwasser-Richtlinie erlaubt aber nur einen Wert bis zu 0,10 Mikrogramm (Sicherheitsgrenzwert). Deshalb kommt das Trinkwasser für die Bürger der ältesten Stadt Österreichs seither von der Linz AG.

Dauer der Verunreinigung ungewiss
Wie lange es dauern wird, bis das Grundwasser wieder genießbar ist, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. "Kein Experte würde sich zum jetzigen Zeitpunkt sagen trauen, wie lange es noch dauert", sagt Josef Krauthaufer, Tiefbau-Verantwortlicher der Stadtgemeinde.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).