So, 19. November 2017

Rekordwinter

27.03.2009 09:11

Zu viel Schnee, zu wenig Sonne in OÖ-Skigebiete

"Petrus, stell die Schneekanonen ab und schalt die Sonne ein", beten derzeit die Chefs der oö. Skigebiete: Weil es seit zwei Monaten fast täglich schneite und nur sehr selten die Sonne lachte, gibts zwar bis zu 5,5 Meter Schnee, aber keine Rekord-Gästezahlen. Der Rekordschnee-Winter 2005/06 ist schon längst getoppt.

"Wenn wir zusperren, wird der meiste Schnee liegen", nimmt man 5,5 Meter weiße Pracht am Feuerkogel mit Humor. "Wir messen nur mehr auf den Pisten", sagt Kasberg-Chef Peter Grögler. Er sitzt auf 2,6 Metern Schnee. Während der Karwoche ist hier zu, aber am Palm- und Osterwochenende wird geöffnet.

"Da gelten dann auch die Wochentags-Saisonkarten", verspricht Grögler. "Wir brauchen Sonne, es fehlen noch 7000 Gäste auf den Rekord", so Hochficht-Chef Richard Brillinger. Ende März 2,2 Meter Schnee - das gab es bei ihm noch nie. Und am Krippenstein wird an den Wochenenden nach Ostern jeweils um 7.30 Uhr eine Gondel noch Tourengeher zum Plateau hinaufbringen.

Es schneit übrigens weiter, obwohl fürs Wochenende 20 Grad und Sonne vorausgesagt waren. Damit steigen auch die Heizkosten weiter, die schon zehn Prozent höher sind als im Vorjahr. Nur Polizisten, die ihre Sommerschuhe heuer später bekommen, freuts.

von Markus Schütz aus der OÖ Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden