Di, 21. November 2017

Platzreife für Bello

14.04.2009 11:46

Ausbildung zum Golf-Begleithund

Viele Hundebesitzer sind auch leidenschaftliche Golfer und hätten ihre Lieblinge während eines mehrstündigen Spiels gerne bei sich. Doch Hunde auf dem Golfplatz? Ist das erlaubt? In manchen Golfclubs schon. Voraussetzung: Auch Bello hat die Platzreife.

Wer seinen Hund als Golfpartner an seiner Seite haben will, muss ihn zum „Golf-Begleithund“ ausbilden lassen. Denn auf dem Green muss sich der Hund, genauso wie sein Besitzer, an eine Etikette halten.

Um den laufenden Golfbetrieb auf Anlagen, die Hund erlauben, nicht zu stören, finden die Kurse üblicherweise in den ersten Stunden in der Hundeschule statt.

Hunde gehören an die Leine
Grundsätzlich bleibt der Hund am Golfplatz immer an der Leine. Im Kurs lernt er, nicht an ihr zu ziehen, sondern seinen Besitzer ruhig und entspannt über 18 Loch zu begleiten. Außerdem wird der Hund darin trainiert, geduldig und ohne zu bellen beim Trolley zu warten, bis sein Besitzer sein Spiel gemacht hat. Einem rollenden Ball nachzujagen, muss der Hund natürlich auch widerstehen können.

Der wedelnde Golfbegleiter darf andere Spieler nicht belästigen. Weder darf er sie ohne Kommando begrüßen, anspringen, anbellen oder nachlaufen ist sowieso verpönt. 

Keine Hauferln auf dem Platz
Besonders wichtig ist auch, dass der Hund in dem Kurs lernt, dass er nur auf Kommando sein Geschäft verrichten darf. Hundekot am Golfplatz geht gar nicht. Wie in der Stadt, sollte auch ein beim oder am Golfplatz hinterlassenes Häufchen vom Hundebesitzer sofort mit einem Plastikbeuter entfernt werden.

Übrigens sollte auch der Hund mit Freude dabei sein. Das heißt, er muss eine Belohnung für seine Geduld und das Warten bekommen. Zum Beispiel wird im Training am Anfang nach jedem Loch ein Apportierspiel gespielt, später nach jedem zweiten oder dritten Loch.

In Österreich bieten zum Beispiel das Hundezentrum Niederl in Gosdorf in der Steiermark oder die Project-Canis-Hundeschule in Wien Ausbildungen für Golf-Begleithunde an. Links zu den Webseiten siehe Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).