Fr, 17. November 2017

„Uns war fad!“

26.03.2009 10:53

Rowdys wüten aus Langeweile in Parkgarage

Die Ermittler in Mödling haben nun sieben Burschen ausgeforscht, die in der Park-&-Ride-Anlage beim Bahnhof ihrer Zerstörungswut freien Lauf ließen. Insgesamt schlug die Bande dreimal zu. Dabei wurden ein Mopedauto sowie zahlreiche Feuerlöscher demoliert. Das Motiv der Täter: "Uns war fad!"

Das erste Mal schlug die Bande in der Silvesternacht zu. "Im Parkhaus wurden Raketen gezündet, Feuerlöscher aus der Verankerung gerissen und versprüht", erklärt ein Polizist. Vor allem ein abgestelltes Mopedauto hatten die Randalierer ins Visier genommen.

Ein Beamter: "Die Täter warfen das Fahrzeug um und wälzten es über das Parkdeck." Damals entkamen die Rowdys unerkannt. Ebenso wenige Tage später, als sie sich neuerlich an der Brandschutzanlage austobten. Bei ihrem dritten Coup wurden die Burschen aber gesehen.

Verdächtige legten bereits Geständnis ab
"Ein Zeuge konnte den Fluchtwagen beschreiben", so ein Kriminalist. Mit akribischer Ermittlungsarbeit kamen die Fahnder nun den Missetätern auf die Spur. Die sieben Verdächtigen - 16 bis 21 Jahre alt - legten bereits ein Geständnis ab. "Als Motiv gaben die Burschen Langeweile an", heißt es. Sie wurden angezeigt, wollen jedoch den angerichteten Schaden von mehreren tausend Euro ersetzen.

Von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden