So, 19. November 2017

Dichter Qualm

25.03.2009 14:16

Pensionistin schwebt nach Brand in Lebensgefahr

Zwei Schülerinnen verdankt eine 82-jährige Sierningerin ihr Leben: Die 15-Jährigen hatten zu Mittag auf den Bus gewartet, als sie Rauch im zweiten Stock eines Pflegeheimes sahen.

Sie alarmierten die Feuerwehr, diese barg die Pensionistin, die in dichtem Qualm in ihrem Bett lag. Sie kam mit einer schweren Rauchgasvergiftung ins Steyrer Krankenhaus, wo Verbrennungen von zehn Prozent ihrer Haut festgestellt wurden.

Daraufhin wurde sie zu den Spezialisten ins Linzer Unfallkrankenhaus überstellt. Sie schwebt nach wie vor in Lebensgefahr.

Es entstand erheblicher Sachschaden. Brandursache war vermutlich eine Kerze.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden