Fr, 17. November 2017

1.000 Schutzengel

25.03.2009 16:50

Linienbus kommt ins Schleudern und kippt um

Ein Postbus ist am Dienstag in einer S-Kurve zwischen Reichau und Nöhagen (Bezirk Krems-Land) ins Schleudern geraten und in einem angrenzenden Feld umgekippt. Das gab die Feuerwehr am Mittwoch bekannt. Der einzige Passagier - ein kleines Mädchen - und der Fahrer kamen mit leichten Verletzungen und einem Schock davon.

Ängstlich zitterte die Schülerin auf ihrem Platz im Postbus, als dieser erst ganz langsam über eine Böschung rutschte und dann in einen Acker stürzte. Denn der Lenker hatte auf der schneeglatten Straße bei Nöhagen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Die Bilder vom Busunglück findest du in der Infobox!

Mit leichten Verletzungen und einem Schock konnten sich die beiden selbst aus dem Bus befreien. Vier Landwirte zogen den Bus später mit ihren Traktoren und Spezial-Seilen aus dem matschigen Feld.

Von Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung, und krone.at

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden