Do, 23. November 2017

2. Schicksalsschlag

25.03.2009 15:16

Kerze für Großvater löst Brand aus

Kleine Ursache, aber verheerende Wirkung: Zwei Kinder haben - wie erst am Dienstag bekannt wurde - in den Nachmittagsstunden des Montags in Markgrafneusiedl (Bezirk Gänserndorf) auf der Bank vor dem offenen Fenster für ihren verstorbenen Großvater eine Kerze angezündet. Durch einen Windstoß fiel diese um und entflammte einen Koffer mit Gewand. Das Feuer breitete sich rasch in der Wohnung aus.

Als im Februar ihr geliebter Opi Zeljko K. aus dem Leben schied, brach für die Familie eine Welt zusammen. "In ihrer tiefen Trauer um den Großvater beten die Enkel täglich für den Verstorbenen und gedenken seiner auch mit Kerzen", schildert ein enger Freund der leidgeprüften Familie.

Doch ausgerechnet durch eine umgewehte brennende Totenkerze wurde jetzt die Wohnung der Hinterbliebenen in einem Stockhaus in Markgrafneusiedl in Brand gesetzt.

Bewohner retteten sich ins Freie
"Als wir vor Ort eintrafen, hatten sich die Bewohner bereits ins Freie gerettet", erklärt Kommandant Hannes Holubek. Gemeinsam mit der Feuerwehr Glinzendorf waren die Flammen rasch gelöscht. 25 Mann mit vier Fahrzeugen standen im Einsatz.

Von Florian Hitz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden