Sa, 25. November 2017

Erneute Razzia

24.03.2009 15:45

Hausdurchsuchung bei Verona Pooth und Manager

Hausdurchsuchung bei Verona Pooth: Fahnder haben am Dienstag die Villa des deutschen Werbestars in Meerbusch bei Düsseldorf sowie die Büroräume Pooths und ihres Managers Alain Midzic durchsucht. Und das nur zwei Wochen nachdem ihr Mann Franjo zu einem Jahr auf Bewährung und einer Geldauflage von 100.000 Euro verurteilt wurde.

Die Fahnder seien gegen 9.00 Uhr in der Villa erschienen, sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Dem Bericht zufolge war die 40-Jährige zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause, erschien aber wenig später.

Anfang des Monats war ihr Ehemann Franjo Pooth unter anderem wegen Bestechung und fahrlässiger Insolvenzverschleppung per Strafbefehl zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden, zudem verhängte das Düsseldorfer Amtsgericht eine Geldauflage von 100.000 Euro.

Zum Hintergrund der neuen Hausdurchsuchung machte der Sprecher der Staatsanwaltschaft am Dienstag keine Angaben. Laut "Bild" soll gegen Verona Pooth seit vergangenem Jahr ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Beihilfe zur Steuerhinterziehung laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden