Mi, 22. November 2017

Konsum ungebremst

24.03.2009 12:43

Fernseher und Netbooks Verkaufsschlager

Die Wirtschaftskrise ist bei den heimischen Kunden von Mediamarkt und Saturn noch nicht angekommen. Weder wird weniger gekauft, noch zu günstigerer Ware gegriffen oder mehr die Teilzahlung in Anspruch genommen, so die Erfahrung von Geschäftsführer Frank Kretzschmar. Somit konnten die beiden Elektrohandelsketten 2008 den Umsatz im einstelligen Prozentbereich weiter auf über eine Milliarde Euro steigern, und auch das heurige Jahr sei bisher sehr gut angelaufen.

Die Renner sind TV-Geräte und Computer. Bei ersteren geht der Trend zu Geräten mit über 37 Zoll Bildschirmdiagonale, bei den PCs wiederum hin zu mobilen Lösungen, so Kretzschmar. Einen wahren Boom habe es hier bei den Mini-Laptops gegeben, den sogenannten Netbooks. Sehr gut entwickle sich auch das Geschäft mit freien, nicht gestützten Handys.

Ende 2009 sollen Produkte auch online erhältlich sein, wobei das Marktgeschäft aber klar im Fokus bleibe. "Wir wollen mit einem Multichannel-Auftritt das Offline- und das Onlineangebot miteinander verzahnen und die Synergien nutzen", sagte Kretzschmar am Dienstag vor Journalisten. So sollen sich die Kunden die Ware liefern lassen oder in den Märkten abholen können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden