Mi, 13. Dezember 2017

Täglich ein Überfall

23.03.2009 10:20

Kleinkriminalität steht in OÖ auf der Tagesordnung

Es ist zwar lange nicht so schlimm wie in US-Städten, aber auch in Oberösterreich gibts derzeit fast täglich einen Raubüberfall. In der Nacht zum Sonntag haben in Linz zwei etwa 18-jährige Burschen einen Nachtschwärmer (43) niedergeprügelt und wollten Geld. Doch das Opfer hatte schon alles ausgegeben, die Gelegenheits-Räuber machten also keine Beute.

In Wels fahnden die Ermittler noch immer nach zwei gut gekleideten, 25- bis 30-jährigen und etwa 180 Zentimeter großen Taxiräubern. Wie exklusiv berichtet, hatte das Duo den Chauffeur (36) aus Attnang-Puchheim in der Nacht zum Vöcklabrucker Krankenhaus bestellt und sich dann nach Wels bringen lassen. Statt zu zahlen, schlugen die Fahrgäste den Taxifahrer aber nieder und raubten dessen Brieftasche mit einigen hundert Euro.

Betagte Frau in Bindermichl überfallen
Auch die Jagd nach den beiden angeblich ausländischen Jugendlichen, die in Linz zugeschlagen hatten, ist mangels brauchbarer Personenbeschreibung erfolglos geblieben. Es könnte durchaus sein, dass dieselben Täter wenige Stunden zuvor jene betagte Frau am Bindermichl überfallen hatten, der - wie berichtet  - die Handtasche mit 15 Euro Inhalt geraubt worden war.

Jeder zweite hat Angst
Da diese und ähnliche Kleinkriminalität auf der Tagesordnung stehen, gab es in Linz eine Bürgerbefragung. Ergebnis: Jeder zweite hat Angst, zum Opfer von Einbrechern, Räubern oder Dieben zu werden. Jeder vierte Linzer hat, wie berichtet, schon Erfahrungen als Kriminalitäts-Opfer gemacht.

Von Markus Schütz aus der OÖ Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden