Do, 23. November 2017

Rummel um Larissa

22.03.2009 18:16

Unser Topmodel drückt wieder die Schulbank

Ich bin ein Star, holt mich hier raus! Vor kurzem noch auf dem Laufsteg in Las Vegas, drückt Larissa Marolt, bekannt aus Heidi Klums Castingshow "Germany's Next Topmodel" auf ProSieben, wieder in Klagenfurt die Schulbank. Der Alltag hat die 16-Jährige aber lange noch nicht wieder: Der Medienrummel um das Nachwuchsmodel ist enorm.

Und mit so viel Publicity muss eine Jugendliche erst umgehen können. Die Reporter wollen Interviews, Kamerateams ein paar Einstellungen aus dem Privatleben, Fotografen Bilder der "Hotelerbin". Das Telefon von Vater Heinz Anton Marolt klingelt unaufhörlich: "Das Interesse an Larissa ist enorm. Jetzt ist aber lernen angesagt. Larissa hat durch die Show viel in der Schule nachzuholen."

Daher werde derzeit versucht, alles, was von außen kommt, von Larissa fernzuhalten. Marolt: "Larissa ist eine sehr starke Persönlichkeit. Sie kann mit der derzeitigen Situation umgehen und weiß, dass das Leben nicht nur ein Honiglecken ist."

Denn das ist es für die 16-Jährige keinesfalls. Immer donnerstags verfolgt ein Millionenpublikum, was Larissa auf ihrem Weg zum Topmodel alles erlebt. Kaum eine Eskapade wird den Zuschauern dabei vorenthalten.

von Thomas Leitner, Kärntner Krone

Foto: Privat

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden