Do, 23. November 2017

Weltrekord

22.03.2009 11:38

Größter Burger der Welt wurde in Ort gebraten

Mit einem Durchmesser von 182 Zentimetern und einem Gewicht von 70 Kilogramm ist am Samstag in Ort im Innkreis im Bezirk Ried der größte Burger der Welt zubereitet werden. Damit brach der Inhaber des XXL-Restaurants "Kirchenwirt", Eduard Matoy, den bisherigen Weltrekord von 170 Zentimetern. Eine Notarin bestätigte die Daten.

Ab 19.30 Uhr wurde das schwere Fleisch-Laibchen auf offener Flamme vor dem "Joy-Center" unter Aufsicht der örtlichen Feuerwehr gebraten. Laut Veranstalter verfolgten rund 1.100 Besucher das Spektakel. Eine halbe Stunde lang musste der Riesenburger gebraten werden und wurde sogar mit Hilfe eines Krans einmal gewendet.

Notariell beglaubigter Mega-Imbiss
Kurz nach 20.00 Uhr war es schließlich so weit: Die anwesende Notarin bestätigte beim fertigen Gericht den Durchmesser von 182 Zentimetern, was für den "Kirchenwirt" Eduard Matoy neuen Weltrekord bedeutet. Anschließend wurde der Riesenburger mit einem Säbel angeschnitten und unter den anwesenden Gästen verteilt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden