Sa, 18. November 2017

„Uns war halt fad“

20.03.2009 15:45

14-Jährige legen Feuer in Baucontainer

Weil ihnen "fad" war, sind zwei Jugendliche aus Schwechat zu Brandstiftern geworden. Sie brachen einen Baucontainer auf und begannen darin zu zündeln. Holz, Werkzeug und Dämmmaterial fielen dem Feuer zum Opfer. Dann nahmen die 14-jährigen Burschen Reißaus und wurden dabei von einem Passanten beobachtet.

Der Spaziergänger entdeckte auf seiner allabendlichen Runde den aufgebrochenen Container, aus dem Rauch quoll. Sofort alarmierte der Mann per Handy die Polizei. "Er sah die beiden Jugendlichen vom Tatort flüchten und konnte uns dadurch eine genaue Beschreibung der Verdächtigen geben", schildert einer der Ermittler. Streifenbeamte hielten die Jugendlichen wenig später an. Die Fahnder weiter: "Es handelte sich eindeutig um die beiden gesuchten Rowdys."

"Uns war halt einfach fad"
Dennoch leugneten die beiden 14-Jährigen vorerst jede Schuld. "Beim folgenden Verhör verstrickten sie sich dann jedoch rasch in Widersprüche. Schließlich gaben die Burschen doch zu, in den Container eingebrochen zu sein und das Feuer gelegt zu haben", heißt es. Über das Motiv der Brandstifter waren die Polizisten doch sehr erstaunt: "Uns war halt einfach fad..."

Der Schaden der "Langeweile-Aktion" wird untersucht, die jungen Burschen fassten eine Anzeige aus. Die Ermittler: "Unser Dank gebührt dem aufmerksamen Zeugen."

Von Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden