So, 21. Jänner 2018

Kurze Freude

19.03.2009 14:55

US-Juwelenräuber gerieten unter die Räuber

Lange konnten sich zwei Juwelenräuber in den USA nicht über ihren gelungenen Coup freuen. Kurz nach dem Überfall stoppten mehrere Männer die Täter und erleichterten sie um ihre Beute. Nach einem Handgemenge und einer wilden Verfolgungsjagd mit zwei Fahrzeugen wurden beide Autos von der Polizei gestoppt und vier Männer verhaftet. Vom Diebesgut fehlt jedoch jede Spur.

Bei einem Überfall erbeuteten zwei Männer (31 und 40 Jahre alt) in der US-Stadt Milwaukee Juwelen, Schmuck und Bargeld. Die Täter wurden jedoch nur wenige Minuten nach der Tat von mehreren Männern gestoppt. Es kam zu einem Handgemenge auf der Straße und dann zu einer wilden Verfolgungsjagd mit zwei Autos. Beide Fahrzeuge wurden schließlich von der Polizei gestoppt, vier Männer geschnappt.

Polizeichef Thomas Welch teilte mit, dass sich unter den Verhafteten die ersten beiden Räuber und zwei Täter der zweiten Gruppe (22 und 27 Jahre alt) befinden. Von den erbeuteten Edelsteinen und dem Geld fehlt jedoch jede Spur. Die Polizei fahndet nun nach weiteren Räubersräubern.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden