Sa, 18. November 2017

Angst vor Staus

18.03.2009 12:40

Großbaustellen auf den Straßen in NÖ

Auf den Autobahnen im Osten Österreichs wird ab April kein Stein auf dem anderen bleiben! Denn insgesamt 175 Kilometer dieser Hauptverkehrsadern werden instandgesetzt. Vor allem zwischen der Auffahrt in Wien-Auhof und dem neuralgischen Knoten in Steinhäusl wird kräftig gebaut. Dort fahren täglich 30.000 Pendler.

"Endlich wird dieser wichtige Bauabschnitt vor den Toren Wiens in Angriff genommen", sagt Niederösterreichs ÖAMTC-Experte Karl Hinterwallner. Vom diesjährigen April weg bis Ende 2012 sollen hintereinander beide Richtungsfahrbahnen zwischen Auhof und Steinhäusl generalerneuert werden.

Eine detaillierte Auflistung, wann und wo gebaut wird, findest du in der Infobox!

Ausbau betrifft 99 Prozent der Westautobahn
ASFINAG-Baugeschäftsführer Gernot Brandtner frohlockt schon jetzt: "Wenn das einmal fertig ist, dann sind 99 Prozentder ,West‘ auf ihrer Gesamtlänge von 292 Kilometern ausgebaut!" Gleichzeitig mit der Sanierung werden im Bereich Steinhäusl-Hochstraß sowie bei Purkersdorf Lärmschutzwände aufgestellt.

ÖAMTC-Kritik: "Der Austausch der unfallträchtigen Leitschienen zwischen Amstetten und Pöchlarn wurde aber zurückgestellt."

Von Mark Perry und Lukas Lusetzky

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden