Mo, 23. Oktober 2017

Polizistin verletzt

17.03.2009 09:19

Polizei feuert bei Verfolgungsjagd Schüsse ab

Die Polizei hat sich - wie erst am Montag bekannt wurde - in der Nacht auf Sonntag eine wilde Verfolgungsjagd mit zwei mutmaßlichen Autodieben geliefert. Nach einem Crash mit einem Streifenwagen mitten in Baden flüchteten die Kriminellen zu Fuß. Die Polizei feuerte sogar Warnschüsse ab, doch das Duo rannte unbeirrt weiter. Mutter Natur half schließlich aus: Ein Autodieb verfing sich in einem Dornenstrauch und wurde unmittelbar darauf geschnappt. Dem Komplizen des 28-jährigen Moldawiers gelang die Flucht.

Der 28-Jährige hatte gemeinsam mit dem Komplizen das Auto in Baden gestohlen. Als Polizisten das Duo kontrollieren wollten, ergriffen die Verdächtigen die Flucht. Nach einer Fahrt in "Wildwest-Manier" durch die Stadt leitete der Lenker eine Vollbremsung ein, das Polizeiauto prallte gegen das Heck des gestohlenen Pkw.

Unmittelbar nach der Kollision flüchteten die Männer zu Fuß. Die Beamten hefteten sich an die Fersen der Diebe und gaben mehrere Warnschüsse in die Luft ab. Während der Beifahrer entkam, machte der Dornenstrauch dem 28-Jährigen einen Strich durch die Rechnung. Der Moldawier hatte bei seiner Festnahme 0,96 Promille Alkohol im Blut. Eine Polizistin wurde bei dem Einsatz an der rechten Hand verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).