Mo, 20. November 2017

Holger rastete aus

16.03.2009 10:39

Annemarie: „Hatte Angst, dass er mir was antut“

Bange Momente hatte Annemarie Eilfeld am Samstagabend während der zweiten Mottoshow von „Deutschland sucht den Superstar“ zu überstehen: Als die 18-Jährige nach ihrem Auftritt wieder in den Backstage-Bereich kam und am Sofa Platz nahm, ging Mit-Kandidat Holger Göfpert auf die Blondine los. Zu Recht, wie viele Fans des DSDS-Songerlings, der Dieter Bohlens erklärter Liebling in der Show ist, finden. Trotzdem: Annemarie war in Panik. „Ich hatte Angst, dass er mir was antut“, erzählte die 18-Jährige nach der Show der „Bild“-Zeitung. „Er war wie von Sinnen.“

Zur Vorgeschichte: Kurz vor Annemaries Auftritt am Samstag wurde ein kurzer Interview-Ausschnitt gezeigt. Darin sprach die 18-Jährige unter anderem über die Aktfotos, die sie für die „Bild“ gemacht hatte (mehr dazu in der Infobox), und schloss schließlich damit, dass sie Holger aus der Show schmeißen würde. „Ich weiß, dass Holger nicht zu ‚DSDS‘ passt. Er hält den Druck nicht aus.“ Mit den Buhrufen, die daraufhin zur Bühne schwappten, dürfte die Blondine gerechnet haben, nicht aber mit der Reaktion Holgers, als sie wieder bei den anderen Kandidaten hinter der Bühne Platz nahm.

Denn plötzlich ging der Franke auf Annemarie los, schrie: „Du bist scheiße! Du gehört verboten! Du gehörst hier rausgeschmissen!“ Annemarie war sichtlich erschrocken, wollte bereits über die Rückenlehne des Sofas vor Holger flüchten, als Daniel und Marc dazwischen gingen und Cornelia (die später die Show verlassen musste) Holger zu beruhigen versuchte.

Das Interview, das den Eklat auslöste, sowie die weiteren Aufreger der zweiten Mottoshow findest du in der Infobox!

Kurze Zeit später war offenbar wieder alles in Ordnung, Annemarie und Holger umarmten sich – wenn auch wohl nur für die Kameras. Bei ihrer Meinung bleibt die 18-Jährige, die in einer ersten Reaktion die Schuld an der Einspielung dem RTL-Kamerateam gegeben hatte („Die haben mich reingelegt“): „Ich kann tausend nette Dinge über ihn sagen, aber meine ehrliche Meinung bleibt: Der Stress ist zu viel für ihn.“ Das sehen auch andere so. Und Holger ist augenscheinlich anders. Er zappelt ständig hin und her, in der Villa, in der die Kandidaten wohnen, hat er laut „Bild“ ein Einzelzimmer. Über seinen Ausraster sagte er: „Ich habe ihr nur meine Meinung gesagt.“ Auch Bohlen steht hinter seinem Schützling: „Holger tut keiner Fliege was. Er ist nur sehr sensibel.“ Doch auch ihn habe die Situation schockiert, wie er zugab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden