Fr, 24. November 2017

Abartige Tat

16.03.2009 09:48

Tierhasser vergiftet Hund und Katze

Ein übler Tierhasser hatte in Fraham zuerst den geliebten Hund der 19-jährigen Alexandra Riedl vergiftet, ein Jahr später musste nun auch ihre Katze sterben.

Die junge Angestellte - siehe Interview - trauert sehr um ihre beiden Lieblinge und versteht nicht, wer ihr das angetan hat: "Wir leben am Rand einer Siedlung, rundherum eigentlich nur Verwandtschaft. Der Täter muss die Giftköder extra meinen Tieren hingelegt haben. Einfach schrecklich."

Interview

Der Verlust Ihres Katers hat Sie schwer getroffen.
Es war schon schlimm, wie im Vorjahr mein Hund vergiftet worden und gestorben ist. Aber dass jetzt auch noch Blinki tot ist, tut noch mehr weh.

Was hat ihn getötet?
Der Tierarzt hat gesagt, er muss mit einer ätzenden Chemikalie regelrecht gefüttert worden sein.

Haben Sie überhaupt noch ein Haustier bei sich?
Ja, unsere Katze Julia. Sie war ja von klein auf mit unserem Blinki zusammen, sucht ihn jetzt überall. Sie ist richtig arm...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden