Di, 17. Oktober 2017

Lawinengefahr

14.03.2009 13:31

Situation weiter angespannt

Wegen des starken Schneefalls der letzten Tage spitzt sich die Schneesituation im Salzkammergut weiter zu. Aufgrund der drohenden Lawinengefahr war die Hallstättersee-Straße zwischen Hallstatt und Obertraun wegen Lawinengefahr gesperrt. Seit Samstag früh ist sie wieder für den Verkehr geöffnet, teilt der Hallstätter Bürgermeister Alexander Scheutz mit.

Weiterhin gesperrt bleibt allerdings die Bahnverbindung zwischen Obertraun und Bad Aussee, sowie die Koppentallandesstraße (L701) zwischen Oberösterreich und der Steiermark.

Die Züge bis Obertraun von Attnang-Puchheim kommend verkehren planmäßig, so Peter Perstl von der Gemeinde Obertraun. Weiterhin angespannt bleibt die Lawinensituation auf den Bergen. Hier sollen am Vormittag weitere Erkundungsflüge mit dem Hubschrauber Klarheit bringen, sagte Stefan Höll von der Obertrauner Lawinenkommission.

Zu viel Schnee und Wind auf Pisten
Es ist paradox – der viele Schnee hat heuer einen neuen Rekord auf den Skipisten Oberösterreichs verhindert. „Vor allem die Semesterferien waren wettertechnisch durchwachsen. Da ist jeder dritte daheim geblieben“, meint etwa Peter Grögler von den Kasberg-Bahnen.

Starker Wind verhindert den Pistenspaß
„Die stärksten Sturmböen hatten 130 km/h“, berrichtet Wetterwart Fritz Grashäftl vom Feuerkogel. Dort konnte am Freitag niemand Ski fahren. Auch andere Pisten in Oberösterreich wurden vor dem Wochenende wegen des starken Windes gesperrt, etwa der Krippenstein und Teile des Dachsteins.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).