Fr, 24. November 2017

„Region profitiert“

13.03.2009 09:59

Bruck rüstet sich für die Landesschau 2011

Die Vorbereitungen für die Landesausstellung in Horn, Raabs und Telc sind in der Zielgerade, der Eröffnungstermin mit 17. April festgesetzt. Im Bezirk Bruck an der Leitha ist die nächste für 2011 in Hainburg, Bad Deutsch Altenburg und Petronell-Carnuntum angesetzt. Die Region von den Römern bis heute wird durchleuchtet.

Bürgermeisterin Christa Vladyka ist überzeugt, dass sich die Schau auf die Stadt auswirken wird: "Wir wollen, dass die ganze Region profitiert, nicht nur die Ausstellungsorte", sagt sie. Norbert Payr, SP-Kulturstadtrat, will mit der Bevölkerung ein Konzept diskutieren, wie Bruck am besten bei der Vorbereitung mitarbeiten kann.
Deshalb werden die Bürger am 18. März in die Harry-Weiß-Häuser am Hauptplatz eingeladen: "Ideen, Wünsche und Vorstellungen sollen jetzt schon eingebracht werden", sagen beide Politiker. Der Arbeitstitel der Landesausstellung 2011 lautet "Erobern und Entdecken - Imperatoren, Händler, Forscher". Neben der Natur-, der Kultur- und der Wirtschafts- und Siedlungsgeschichte werden auch technische Entwicklungen beleuchtet. Vladyka: "Durch die Römerstadt Carnuntum an der Donau wird die Schau geschichtlich ein Hit."

Von Harold Pearson, Kronen Zeitung

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden