Mo, 23. Oktober 2017

"Feuer am Dach"

13.03.2009 09:02

SPÖ fordert mehr Polizeistreifen

"Jetzt ist wirklich Feuer am Dach", schlägt Anton Heinzl Alarm. Nach einem spektakulären Einbruch in die Schule seines Wohnorts St. Pölten-Harland fordert der SPÖ-Nationalrat rasch zusätzliches Personal für die Polizei: "Wenn nicht einmal die Bildungsstätten unserer Kinder sicher sind, müssen mehr Beamte auf Streife!"
Bei Nacht und Nebel hatte die Bande zugeschlagen: Die Unbekannten plünderten zuerst die Garage des Schulwarts. Auto, Motorrad, zwei Moutainbikes sowie die gesamte Ausrüstung für den Winterdienst sind weg. "Sogar den Kleintraktor samt Streugerät und Schneepflug haben die Kriminellen gestohlen", ist Heinzl fassungslos. Zudem fehlen Computer sowie Drucker aus den Klassen.

"Förderungen für Alarmanlagen und Sicherheitstüren allein sind zu wenig", so Heinzl. Nur zusätzliche Polizisten könnten den Diebsbanden Herr werden. Andreas Fiala, SPÖ-Gemeinderat aus Harland, bekräftigt die Forderung: "Wir brauchen hier vor allem in der Nacht mehr Patrouillen."

Immer mehr Delikte
Doch nicht nur dieser spektakuläre Coup sorgt für Wirbel. Denn landesweit ist die Zahl der Straftaten seit Jänner um 16,7 Prozent gestiegen. Zwar sei vor allem eine dreiste Betrügerbande aus Mödling für das Plus in der Statistik verantwortlich. "Aber auch Einbrüche und Diebstähle haben zugenommen", heißt es. Während die SP die Personalnot der Exekutive anprangert, kontert die VP: "Zuständig ist die rote Beamtenministerin."

Von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).