Sa, 25. November 2017

Spritze zum Dessert

15.03.2009 22:54

Botox-Party bei Mausi Lugners „Promi Dinner“

Die Ex-Dschungelbewohner der jüngsten Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ kann nichts mehr schocken – sollte man zumindest meinen. Doch es ging tatsächlich noch – und Schuld daran hatte Christina Lugner, die Anfang des Jahres an der RTL-Dschungelshow teilgenommen und sich gar nicht mal so schlecht geschlagen hatte. Und weil die Kandidaten nach ihrem Auftritt im Dschungel von einer TV-Show und einem -Sender zur bzw. zum nächsten gereicht werden, fand sich Frau Lugner nun beim VOX'schen „Promi Dinner“ wieder, für das sie ein paar ihrer Ex-Kollegen nach Wien einlud. Und sie nicht nur mit einem Menü, sondern auch gleich mit einem im wahrsten Sinne des Wortes „spritzigen“ Nachtisch überraschte...

Michael Meziani, Norbert Schramm und Dschungelkönigin Ingrid van Bergen waren der Einladung gefolgt und wurden in Wien von ihrer Ex-Mitbewohnerin Mausi bekocht. Schon nach den Vorbereitungen war die Gastgeberin fertig mit den Nerven, wie sie sagte - trotz der tatkräftigen Unterstützung ihrer Freundin Isabella Meus, die Mausi für die Dschungelshow auch nach Australien begleitet hatte.

Gäste aßen lieber mit „Mörtel“ Lugner
Schon Mausis Vorspeise Beef Tatar, die sie selbst „besser als Sex“ fand, traf nicht ganz den Geschmack der anderen Hobbyköche. Und die Hauptspeise ließ so lange auf sich warten, dass die Gäste ihr Schicksal selbst in die Hand nahmen: Durch das Fenster beobachteten sie, dass Mausis Ex-Mann Richard Lugner im Nebengebäude ebenfalls zum Dinner geladen hatte und statteten der Gesellschaft spontan einen Besuch ab. Da der Gastgeber hier nicht nur für Essen gesorgt hatte, sondern selbiges auch noch besser schmeckte, konnte Mausi ihre drei Gäste nur mit Mühe und Not zur Rückkehr bewegen.

Schockiert vom „Botox-Dessert“
Kaum war der Hauptgang – wieder zurück bei Mausi – verspeist, stellte die ehemalige Dschungelbewohnerin ihren Ex-Mitbewohnern den von ihr ausgesuchten Überraschungsgast vor: ihren Schönheitschirurgen Artur Worseg samt Botox-Spritze. Die Gäste waren schockiert! Und als sich die Gastgeberin dann tatsächlich vor versammelter Mannschaft eine Botox-Spritze in die Stirn setzen ließ, suchte Michael nach einer Erklärung („Vielleicht ist das in Wien normal?“) und Norbert Ingrids Beistand: „Kneif mich doch mal bitte! Träum ich jetzt oder ist das real?“ Zumindest mit ihrem musikalischen Gast gelang es Mausi dann aber doch noch, bei ihren Gästen zu punkten: Der Sänger der „Flying Pickets“ sang den 80er-Jahre-Hit „Only you“. Für den Promi-Dinner-Abend gab es allerdings nur magere 16 Punkte.

Auch bei den anderen ging so einiges schief
Doch auch bei den anderen Gastgebern lief nicht alles nach Plan: Bei Norbert ging die Tischdeko in Flammen auf, Ingrid servierte den Serrano-Schinken mit Folie und mehr Alkohol, als den Gästen lieb war, und Michaels Menü, das unter dem Motto „Dschungel-Prüfung“ stand, weckte bei seinen Gästen die schlimmsten Befürchtungen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden