Mo, 20. November 2017

Nach Babypause

11.03.2009 16:31

Erblondete Angelina Jolie am Set auf der Flucht

Vor wenigen Wochen hat Angelina Jolie angekündigt, so langsam Abschied vom Filmgeschäft nehmen zu wollen – so ganz wird sie die Schauspielerei aber wohl nicht lassen können. Und ihre Fans sind sich einig, dass sie das auch gar nicht soll. Auch derzeit ist die 33-jährige Vollblutmama wieder im Einsatz: Angelina steht derzeit in Washington D.C. für den Thriller „Salt“ vor der Kamera – und ist beim Drehen ganz in ihrem Element. So lief die Neo-Blondine (die Haare sind natürlich nur eine Perücke) für eine Szene barfuß und mit zerschundenen Knien durch einen Park und über die Straße – wie du in den Fotos und im Video (du startest es mit Klick auf das Bild) siehst.

In „Salt“ spielt Angelina eine CIA-Agentin, die sich gegen böse Gerüchte zur Wehr setzen muss. So wird Evelyn Salt, Jolies Rolle, als russische Spionin geoutet, die es auf den Präsidenten abgesehen haben soll. Und plötzlich wird sie auch von ihren eigenen Leuten verfolgt...

Angelina und Partner Brad Pitt haben sich wegen ihrer sechs Kinder – Shiloh und die Zwillinge Vivienne Marcheline und Knox Leon sind leibliche Kids des Paares, Maddox, Pax Thien und Zahara wurden adoptiert – geeinigt, nur abwechselnd vor der Kamera zu stehen, sodass der Nachwuchs nie alleine ist. Sogar einen Abschied vom Filmbiz hat die Schöne schon ins Auge gefasst. In einem Interview sagte die 33-Jährige: „Ich merke, dass es immer schwieriger wird, wieder ein paar Monate weg zu sein und den Großteil des Tages am Set zu verbringen.“ „Salt“ ist ihr erster Dreh seit der Geburt der Zwillinge im Juli vergangenen Jahres.

Angelinas Karriere
Ihren internationalen Durchbruch schaffte Angelina in ihrer Rolle als Lara Croft, inzwischen ist sie eine der bestbezahlten Schauspielerinnen in Hollywood. Die bisherigen beiden „Tomb Raider“-Filme spielten 2001 und 2003 weltweit insgesamt 430 Millionen Dollar (330 Millionen Euro) ein. Für „Girl, Interrupted“ wurde sie sogar mit dem Oscar als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Oscar-Chancen hatte sie zuletzt in dem Drama „Der fremde Sohn“ unter der Regie von Clint Eastwood, doch ausgezeichnet wurde Kate Winslet für „Der Vorleser“. „Der fremde Sohn“ handelt von einer Mutter, deren Kind verschwindet. Wochen später wird ihr ein falscher Sohn als ihr eigener präsentiert... (Mehr zum Film findest du in der Infobox.)

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden