Mo, 20. November 2017

In die Luft gefeuert

10.03.2009 10:09

Tankstellen-Räuber geben mehrere Schüsse ab

Bei einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Wöllersdorf (Bezirk Wiener Neustadt) in der Nacht auf Montag hat ein Täter mehrere Schüsse abgegeben. Der Unbekannte feuerte in Richtung Decke und zwang die fünf anwesenden Personen, sich auf den Boden zu legen. Gemeinsam mit einem weiteren Täter erbeutete der Kriminelle Bargeld, beiden gelang die Flucht.

Vermutlich war das kriminelle Duo bei dem Coup mit Schreckschusswaffen ausgerüstet. Zunächst feuerte ein Krimineller einmal in Richtung Decke, später zweimal, um den Drohungen nach Bargeld Nachdruck zu verleihen. Der 37-jährige Tankstellenmitarbeiter wurde von den Räubern gezwungen, die beiden Kassen sowie den Safe zu öffnen und das Geld in mitgebrachte Plastiksäckchen zu stopfen.

Danach ergriffen die Täter mit der Beute die Flucht. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung nach den etwa 20 bis 30 Jahre alten, 1,80 bis 1,90 Meter großen und schlanken Männern verlief ergebnislos. Zum Zeitpunkt des Coups trugen sie schwarze Jacken und Hosen sowie Motorradhauben.

Hinweise sind an das Landeskriminalamt Niederösterreich (LKA NÖ) unter der Telefonnummer 059133-30-3333 zu richten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden