Mo, 11. Dezember 2017

Sexy Mega-Show

04.03.2009 11:12

Britney Spears bei Tourauftakt "zersägt"

Sie ist zurück: US-Popstar Britney Spears hat mit dem Auftakt ihrer „Circus“-Tour in der Nacht zum Mittwoch Tausende Fans nach New Orleans gelockt. Die Show war mit 19.000 Zusehern fast ausverkauft. „Das ist eine gigantische Mega-Produktion“, versprach Spears-Manager Larry Rudolph bereits vor Showbeginn. Britney sei nicht nervös, sondern voller guter Energie, versicherte der Manager. „Sie ist ungeheuer gut drauf, voll konzentriert und in Top-Form“. Er bestätigte auch, dass ihre kleinen Söhne Sean Preston und Jayden James unter den Zuschauern waren. „Es ist das erste Mal, dass sie ihre Mama auf der Bühne sehen“, sagte Rudolph.

Bereits der Beginn des Konzerts hatte es in sich: Aus luftiger Höhe in einem Käfig glitt die Sängerin auf die Bühne in der New Orleans Arena. Mit dem Hit „Circus“ startete Spears vor jubelnden Fans den mit Spannung erwarteten Auftakt ihrer Tournee. Mit 16 Songs, kühnen Outfits und einer explosiven Bühnenshow heizte Spears den Zuschauern ein. Zu „Radar“ tanzte sie an einer Stripper-Stange, bei „Slave“ schlugen Flammen hoch, beim „Womanizer“-Finale regnete ein Feuerwerk auf die Sängerin und ihre Tanzcrew hinab.

Britney auf der Bühne „zersägt“
Die skandalumwitterte 27-Jährige bot bei ihrer ersten großen Tournee seit fünf Jahren gewagte Magie-Einlagen. Mit Hilfe des bekannten amerikanischen Magier Ed Alonzo wurde die Sängerin auf der Bühne „zersägt“. Die spektakuläre Show sollte Spears' Comeback perfekt machen, nachdem ihr Album „Circus“ schon in die Top Ten der US-Charts geschossen war.

Ihre letzte Tour – „Onyx Hotel“ - im Jahr 2004 lockte mehr als 600.000 Fans an und brachte über 34 Millionen Dollar ein. Danach war die Karriere der Sängerin unter der Last von Skandalen und familiären Problemen zusammengebrochen. Von 2005 bis 2008 machte Spears vor allem mit Alkohol-Eskapaden, Psychiatrieaufenthalten und dem Tauziehen um die beiden Söhne Schlagzeilen.

Tournee endet in London
Die „Circus“-Tournee umfasst 44 Auftritte in den USA, Kanada und Großbritannien. Die Konzertreise endet am 14. Juni in London, wo Spears gleich acht Mal auftreten will.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden