Fr, 15. Dezember 2017

Schock-Nachricht

03.03.2009 12:01

Knochentumor bei David Arquette entfernt

Großer Schock für die Fans von David Arquette: Der Hollywood-Schauspieler („Scream“) und Ehemann von „Friends“-Star Courteney Cox musste wegen eines Knochentumors unters Messer. Erst vor Kurzem war der 37-Jährige mit einem blauen Auge gesichtet worden. Danach begannen wilde Spekulationen über die Ursache, sogar von einer verpatzten Schönheitsoperation war die Rede. Doch nun hat Arquette mit den Gerüchten aufgeräumt und in der Talk-Show von Ellen DeGeneres erklärt, dass er einen gutartigen Knochentumor über der rechten Augenbraue gehabt habe, der mittlerweile entfernt wurde.

Das Osteom sei rechtzeitig entdeckt worden, sodass es bei einer Routine-Operation entfernt werden konnte. Mittlerweile geht es dem Schauspieler schon wieder besser und die Heilungschancen seien sehr gut. Allerdings besteht die Gefahr, dass erneut Tumore auftreten und diese bösartig sein könnten. Deshalb muss sich der 37-Jährige ab sofort regelmäßig kontrollieren lassen.

Seit der Operation kann Arquette seine rechte Augenbraue nicht bewegen, was er gleich dazu nutzte, um in Ellens Show zu beweisen, dass er seinen Humor trotz der Schreckensnachricht nicht verloren hat: „Die meisten meiner Freunde sagten: 'Du hast deine Augenbrauen sowieso zu oft benutzt.' Also, jetzt gibt es kein cooles James-Dean-Getue mehr.“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden