Mo, 23. Oktober 2017

Jiddisches Theater

02.03.2009 13:56

Das jüdische Purimsfest zieht in Linz ein

Das jüdische Purimfest zieht in Linz ein. Am 11. März findet die Uraufführung von "Purimspil - Das Spiel vom Überleben" im Cembran-Keller in Linz statt.

Das jüdische Pendant zum christlichen Fasching fällt heuer auf den 11. März. An diesem Tag darf man sich über Gott, Rabbiner und Obrigkeiten lustig machen. Heiterkeit und Rebellion, Fluchen und Völlern, Feiern und Dampf ablassen - all das steht im Mittelpunkt dieses Festtages. Diese radikal-subversiven Aktionen wurden zu offiziellem Kulturgut und sind in einer jiddischen Bearbeitung von Joshua Sobol im Linzer Cembran-Keller hautnah zu erleben.

Alternative Realität
In Gruppen aufgeteilt, erkundet das Publikum im ersten Teil die Geschichte des jeweiligen Schauspielers, streift durch unterirdische Gänge und taucht in eine alternative Realität ein. Jeder Stollen des Kellers stellt dabei eine andere Welt dar. Im zweiten Teil wird das Publikum zusammengeführt und erlebt hautnah die Purimtradition, das Feiern der Rettung der persischen Juden.

Die biblische Geschichte wird traditionsgemäß nacherzählt und alle sind zum Mitfeiern eingeladen. Hinweis für das Publikum: Warme Kleidung und festes Schuhwerk sind erbeten!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).