Fr, 24. November 2017

Sparen ohne Ende

02.03.2009 10:09

Energiesparmesse endet, Lampen-Tour geht los

"Über 100.000 Besucher und der beste Messe-Samstag seit Jahren", zieht Energiesparmesse-Leiterin Petra Hörmandinger Erfolgsbilanz. Kein Wunder, machte doch die von der "Krone" präsentierte Schau Wels für drei Tage zum Energiespar-Mekka.

Dazu wartete der riesige Truck der "OÖ-Krone" im Messegelände, um die ersten der insgesamt 500.000 Energiesparlampen von Energie AG, Linz AG und der "Krone" gratis zu verteilen. Und verursachte damit helle Freude bei den Energiespar-Fans, die auch in den nächsten Tagen und Wochen anhalten wird, tourt doch der Truck durch ganz Oberösterreich.

"Wir bringen Sie zum Strahlen", wird dabei das Motto der starken Partner Linz AG, Energie AG und der "Krone" sein, wenn's schon am Freitag ab 13 Uhr am Linzer Hauptplatz strahlend los geht und der "Krone"-Truck mit hunderttausenden Gratis-Energiesparlampen an insgesamt 20 Tour-Orten Halt macht - samt Energie-Beratung vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden