Mo, 21. Mai 2018

Mehr Sicherheit

27.02.2009 18:36

Klagenfurts Radwegenetz wird ausgebaut

Die Lindwurmstadt für Pedalritter sicher machen, das haben sich die "Krone" und der scheidende Verkehrsstadtrat Franz Kogler vorgenommen. Und ein Großteil der Verbesserungsvorschläge wird jetzt umgesetzt.

"Die Radler wurden lange genug stiefmütterlich behandelt", resümiert Verkehrsstadtrat Franz Kogler. Monatelang konnten sie deshalb Gefahrenquellen und Verbesserungsvorschläge im Rathaus deponieren. Ein Maßnahmenkatalog wurde erstellt, erstmals in Österreich wurden dafür sogar Pedalritter gezählt. Mit erstaunlichen Ergebnissen: "Ende Oktober waren in einer Woche auf dem Radweg der Steinernen Brücke mehr als 6.000 Radler unterwegs", freut sich Kogler. Mittlerweile wird an sieben Stellen regelmäßig gezählt.

Unfallstellen entschärft
In Zusammenarbeit mit dem Kuratorium für Verkehrssicherheit und der Polizei wurden auch die Unfälle der letzten Jahre ausgewertet. An einigen Stellen wurden bereits im Herbst Verkehrsspiegel angebracht, Schlaglöcher beseitigt, Verkehrsschilder und Markierungen angebracht und erneuert.

Nun soll es zügig weitergehen. Durch eine Reihe neuer Rad- und Gehwege soll das 120 Kilometer lange Wegenetz ergänzt werden. Um den Radlern Umwege zu ersparen, wurden Einbahnen aufgehoben und die Parks befahrbar gemacht. Kogler: "Sogar das Budget wurde von 200.000 auf 400.000 Euro erhöht."

von Martina Magnet, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden