Do, 24. Mai 2018

Streit um Neubauten

27.02.2009 18:34

Grazer Schulen platzen aus allen Nähten

Die Zahl der Grazer Kinder steigt. Es müssen dringend Schulneubauten her. Zudem sind viele bestehende Schulen nicht mehr zeitgemäß. Zwischen den schwarz-grünen Regierern ist ein erbitterter Streit entbrannt, welche Ausbauten Priorität haben sollen. Im Brennpunkt: VS-Algersdorf, VS-St Veit, VS-Mariagrün und das Leopoldinum.
Die Grüne Sigi Binder spart nicht mit Kritik an ÖVP-Schulstadträtin Eva Maria Fluch: "Fluchs Pläne sind unausgegoren. Hauptschulen stehen gar nicht auf der Ausbauliste. Die VS/HS-Algersdorf ist heillos überbelegt, und die Klassenräume sind viel zu klein. Kinder werden in Containern unter unwürdigen Zuständen unterrichtet."

VS-Leopoldinum muss ausziehen
Zudem müsse die VS-Leopoldinum 2011 ausziehen. "Aber wohin?" fragt Binder, der auch sauer aufstößt, dass Fluch in der Schönbrunngasse einen neun Millionen Euro teuren Schulneubau für die Kinder der VS-Mariagrün plant. "Der jetzige Standort entspricht nicht der Norm, aber ein Zubau wäre möglich und um 50 Prozent billiger."

Unterricht in Containern
Fluch kontert: "Binder gackert über ungelegten Eiern. Für Mariagrün gibt es keine realistische Alternative als einen kompletten Neubau. Das Problem Algersdorf kenne ich. Wir suchen nach einer Lösung. Aber zuvor brauchen wir noch Ausbauten in den Bezirken Lend und Gries." Ein Problemkind ist auch die VS-St. Veit, wo Kinder ebenfalls in Containern unterrichtet werden.

Budgetverhandlungen laufen
Fluch: "Die Mittel für einen Neubau sind noch nicht hundertprozentig gesichert." Die Schulausbauten sind ja Teil des 450-Millionen-Euro-Investitions-Pakets, das bis 2015 abgearbeitet wird. Die Budgetverhandlungen laufen. Für Volks- und Hauptschulen gibt es noch Hoffnung...

von Gerald Richter, "Steirerkrone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden