Mi, 24. Jänner 2018

Gabi gegen... Wolfi?

27.02.2009 12:41

Uralt-Plakate belustigen Salzburger Wähler

Im Salzburger Flachgau hat Wolfgang Schüssel die Zeit ohne Karrieresturz überstanden. Dort konkurriert er momentan als Kanzlerkandidat Plakatwand an Plakatwand mit den Spitzenkandidaten der Landtagswahl, die am 1. März über die Bühne geht. Schon bei der Nationalratswahl im Herbst 2008 hatten einigerorts Uralt-Plakate für Belustigung, aber auch Verwirrung gesorgt.

In der kleinen Flachgauer Gemeinde Plainfeld liefert sich die "rote" Landeshauptfrau Gabi Burgstaller zwei Tage vor dem Wahlsonntag am 1. März ein Duell mit Ex-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel. Das 16-Bogen-Plakat des ÖVP-Politikers mit dem Wortlaut "Schüssel wählen. Einfach der Bessere" steht direkt neben dem Bild von Burgstaller. Noch immer!

Die Plakatierer sind schuld
Das Relikt stammt aus der Nationalratswahl 2006, was offenbar bisher niemanden störte. Der Salzburger ÖVP-Spitzenkandidat LHStv. Wilfried Haslauer reagierte am Freitag verärgert. Landesgeschäftsführer Toni Santner versicherte, dass "noch heute" neu plakatiert werde. Der Irrtum liege nicht bei der ÖVP, sondern bei jener Firma, die mit der Plakatierung betraut worden sei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden