Sa, 18. November 2017

„Kann nur mit dir“

27.02.2009 13:46

Mann wegen Stalkings seiner Ärztin verurteilt

"So viele Jahre liebe ich dich": Weil er eine Ärztin rund ein halbes Jahr lang mit derartigen SMS und "Hausbesuchen" stalkte, ist ein 47-jähriger Mann am Freitag am Straflandesgericht verurteilt worden. Der Mann hatte damit auch nicht aufgehört, als bereits ein Verfahren gegen ihn eingestellt worden war. "Allerletzte Chance", erklärte Richter Andreas Böhm und verurteilte ihn zu einer einmonatigen Freiheitsstrafe, die ihm nach einer Probezeit von drei Jahren bedingt nachgesehen wird.

Kennengelernt hatte der Angeklagte sein Opfer im Vorjahr bei einem dreitägigen Aufenthalt in einem Spital in Stockerau. Bereits im Krankenhaus habe man Verhaltensauffälligkeiten bemerkt, berichtete die Ärztin. Den Rat, sich in psychiatrische Behandlung zu begeben, unterließ der Angeklagte.

Stattdessen kam er als Patient in die Privatordination der Ärztin, die ihn nach einem Ersttermin nicht mehr behandeln wollte. Das verstand der 47-Jährige nicht und begann, SMS zu schicken: "Ich wollte wieder eine Gesprächsbasis herstellen, um den Grund herauszufinden."

Schließlich erstattete die Frau Anzeige. Das Verfahren wurde eingestellt, nachdem der Mann erklärte, er werde keinen Kontakt mehr suchen. Sagte es - und versendete erneut Kurzmitteilungen. Zusätzlich stand er plötzlich vor der Haustür der Frau. "Ich hab mir Sorgen gemacht. Es hat geheißen, ihr geht es wegen mir sehr schlecht", sagte der Angeklagte.

"Musterfall für Stalking"
Eine psychiatrische Behandlung brauche er nicht: "Ich habe Bücher gekauft und selbst Medizin studiert", erklärte der Mann. "Sie sind ein Musterfall für Stalking. Es hat sich gezeigt, dass Sie ohne behördliches Einschreiten nicht aufhören", sagte der Richter. Das Urteil: Ein Monat Haft, bedingt nachgesehen nach drei Jahren Probezeit. Mit auf den Weg bekam der Mann noch den Rat, sich statt auf seine "angelesenen Kenntnisse" zu vertrauen doch in Therapie zu begeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden