Mo, 28. Mai 2018

Toter Parksünder

27.02.2009 12:16

BMW mit Leiche bekommt sieben Strafzettel

Im US-Städtchen Gainesville in Florida sieht sich die Parkraumverwaltung mit wüsten Beschwerden aus der Bevölkerung konfrontiert. Sieben Strafzettel in 14 Tagen haben "Park-Sheriffs" an der Frontscheibe eines BMWs hinterlassen, auf dessen Rückbank - deutlich erkennbar - ein Toter lag.

Ein aufmerksamer Spaziergänger hat das Auto mit der Leiche in einer Seitenstraße mitten in Gainesville entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Gerichtsmediziner bestimmte als Todeszeitpunkt die Nachmittagsstunden des 11. Febers. Die Todesursache ist unbekannt, ein toxikologisches Gutachten wurde angeordnet. Alles deute aber auf einen natürlichen Tod hin, hieß es.

Dass fast zwei Wochen lang kein Passant die Leiche des 42-jährigen Autobesitzers auf der Rückbank bemerkt hat, lasse sich aufgrund des geringen Fußgängeraufkommens in der Seitenstraße erklären, hieß es in US-Berichten. Dass aber die Park-Sheriffs ihre "Knöllchen" an der Windschutzscheibe des BMWs befestigten, ohne die reglos auf der Rückbank liegende Person zu registrieren, sei schlicht arg.

"Keine ausgebildeten Polizisten"
Bei der Stadtregierung in Gainesville heißt es einzig, die Parkraumverwalter seien "keine ausgebildeten Polizisten".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden