Mo, 21. Mai 2018

Alarm im Hallenbad

27.02.2009 11:19

Chlorgas im Hallenbad ausgetreten

Wegen eines technischen Defekts in der Wasseraufbereitung ist am Donnerstagabend im Klagenfurter Hallenbad hochgiftiges Chlorgas ausgetreten. Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt konnte das Problem beheben, Gefahr für die Umwelt habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, verletzt wurde niemand. Das Hallenbad bleibt am Freitag allerdings geschlossen.

Die vorübergehende Schließung begründeten die Stadtwerke Klagenfurt (STW) am Freitag so: Es sei unmöglich, den gesetzlich vorgeschriebenen Chlorgehalt zu garantieren. Die Störung werde jedoch im Laufe des Tages zur Gänze behoben. Sauna- und Fitnessbereiche seien von der Schließung nicht betroffen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden