Mo, 28. Mai 2018

Reifen aufgeschlitzt

26.02.2009 13:06

Zwei deutsche Schmuckhändler beraubt

Unbekannte haben vergangene Woche auf einer Tankstelle nahe der Westautobahn (A1) in Loosdorf (Bezirk Melk) Schmuck von hohem Wert geraubt. Die Kriminellen dürften den Opfern, zwei deutschen Händlern, zuvor auf der Raststation Völlerndorf (Bezirk St. Pölten) einen Reifen ihres Pkw aufgeschlitzt haben. Als die beiden Männer deshalb wenig später anhielten, schlugen die Täter zu, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Die beiden Händler sind drei Tage in Budapest geschäftlich unterwegs gewesen. Dort haben sie Geschäftspartnern Schmuckkollektionen präsentiert. Am 19. Februar fuhren die Männer mit dem Pkw nach Österreich. Auf der A1 bei der Raststation Völlerndorf legten die Deutschen (37 und 49 Jahre alt) laut Polizei eine Pause ein. Dabei habe sich aber stets eine Person im Auto befunden. Einen unbemerkten Moment dürften die Täter ausgenützt haben, um den rechten Hinterreifen aufzustechen.

Hilfe angeboten - Koffer gestohlen
Nachdem die Deutschen die Fahrt wieder aufgenommen hatten, wurde der Druckverlust des Reifens angezeigt. Sie parkten den Pkw bei einer Tankstelle. Als die Händler das Rad wechseln wollten, "kam ein Mann und bot ihnen Hilfe an", so die Exekutive. Die Opfer nahmen zwei Koffer, in denen sich die Schmuckkollektionen befanden, aus dem Kofferraum und stellten sie neben das Fahrzeug. In einem unbemerkten Moment griff der Unbekannte nach den Koffern und lief zu einem Auto, in dem sich drei Komplizen befanden.

Der 37-Jährige verfolgte den Täter und holte ihn nach kurzer Zeit ein. Im Zuge eines Handgemenges gelang es dem Deutschen, dem Kriminellen einen Koffer zu entreißen. Mit dem anderen Gepäckstück flüchtete der ungarisch sprechende Mann ins Täterfahrzeug. Damit entkamen die Räuber.

Täterbeschreibung
Bei einem der Kriminellen handelt es sich um einen 35 bis 50 Jahre alten Mann. Er sei 1,65 bis 1,70 Meter groß und habe schwarze Haare. Er war mit dunklen Jeans und dunkler Jacke bekleidet. Als Fluchtfahrzeug galt vermutlich ein VW-Golf mit älterem Baujahr. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Loosdorf unter der Telefonnummer 059133/3134 entgegen.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mindestsicherungspläne
Für mangelnde Deutschkenntnisse 300 Euro weniger
Österreich
Spätes Babyglück
Brigitte Nielsen: Schwanger mit 54!
Video Stars & Society
Abbruch & 45 Verletzte
Skandal in der Relegation erschüttert Deutschland
Fußball International
„The Golden State“
Kalifornien - Nationalparks und spannende Städte
Reisen & Urlaub

Für den Newsletter anmelden