Mo, 21. Mai 2018

Hoher Glitzerfaktor

26.02.2009 12:20

Baustart für Swarovskis kleine Kristallwelt

Der Baustart für die neue Swarovski-Attraktion in Wien ist erfolgt. Der Tiroler Kristallkonzern hat mit dem Bau seiner 1.200 Quadratmeter großen Schaufiliale begonnen, die sich auf der Kärntner Straße befinden wird. Die Anlage soll sich über drei Stockwerke erstrecken. Für die Gestaltung verantwortlich zeichnet das Architekten-Duo Hanno Schlögl und Daniel Süß (Bild rechts). Wie schon bei den Kristallwelten ist auch hier André Heller in die Entwicklung eingebunden.

Bis Dezember 2009 will man den neuen Swarovski-Standort in der Kärntner Straße 24 eröffnen, teilte Andreas Braun (Bild links), von der federführenden "d. swarovski tourism services gmbh" am Donnerstag mit. Dann soll das Objekt mit einer "eigensinnigen kristallinen Fassade" jährlich mehrere Hunderttausend Besucher anlocken.

Kunden können eigene Schmuckstücke gestalten
Neben der Verkaufs- und Präsentationsfläche wird sich am neuen Standort auch ein "Crystallized-Store" befinden. Kunden können dort mit erworbenen Kristallelementen, Perlen und Schmucksteinen ihre eigenen Ketten, Ohrringe und Armbänder gestalten. Swarovski ist in der Kärntner Straße bereits präsent und betreibt dort eine Filiale.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden