So, 20. Mai 2018

In flagranti ertappt

24.02.2009 14:01

Brutale 15-jährige Handtaschenräuber gefasst

Drei 15-jährige Burschen, denen seit Jahresbeginn zumeist ältere Damen und deren Handtaschen zum Opfer fielen, sind von der Polizei in der vergangenen Woche in Favoriten auf frischer Tat ertappt worden. Die jugendlichen Täter sollen Passanten von hinten angerempelt und ihnen die Taschen brutal entrissen haben. Auch vor massiver Gewalt schreckte das Trio nicht zurück: Drei Geschädigte wurden schwer verletzt, hieß am Dienstag.

Einige Opfer trugen schwere Verletzungen wie eine Gehirnerschütterung oder Serienrippenbrüche davon. Ein Fußgänger verlor durch Schläge auf den Kopf das  Bewusstsein, zwei weitere wurden vom Trio solange am Boden mitgeschleift, bis sie ihre Taschen losließen, so die Ermittlern. Bisher haben die Burschen mit Migrationshintergrund 13 Überfälle in Margareten und Favoriten gestanden, weitere Opfer werden nicht ausgeschlossen.

Eine Sonderstreife, die nach vermehrten Übergriffe auf Passanten in Favoriten eingesetzt wurde, hatte den "richtigen Riecher". Sie entdeckten am 16. Februar zwei verdächtige Personen im Bereich einer Haltestelle. Kurz darauf verfolgten diese eine Frau, die eine Straßenbahn verließ. Nach wenigen Metern versetzte einer der Jugendlichen der 58-jährigen Frau einen Stoß, während der andere ihr die Handtasche entriss. Die sofort eingreifenden Kriminalisten konnten dennoch nur einen fassen, dem anderen gelang die Flucht.

Nach weiteren Ermittlungen wurde am nächsten Tag nicht nur der zweite Täter ausgeforscht, sondern auch ein weiterer Komplize von den Ermittlern festgenommen. Das Trio sitzt derzeit in U-Haft. Die Polizei bittet allfällige weitere Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 01/31310-57200 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden