So, 19. November 2017

Erbt in 15 Jahren

23.02.2009 15:56

Matilda bekommt Heaths Oscar

Der postum an Heath Ledger verliehene Oscar steht seiner dreijährigen Tochter Matilda Rose zu. Allerdings wird sie erst mit 18 Jahren Eigentümerin der Statue sein und das auch nur dann, wenn sie eine sogenannte "Gewinnvereinbarung" unterschreibt.

Das teilte die Academy of Motion Picture Arts and Science bereits vor der Preisverleihung in der Nacht zum Montag mit - für den Fall, dass Ledger für seine Rolle als Joker in "The Dark Knight" als bester Nebendarsteller ausgezeichnet würde. Den Grundsätzen der Akademie zufolge geht ein nach dem Tod verliehener Oscar an den Ehepartner oder, wenn es keinen gibt, an das älteste Kind.

Ledger war nicht verheiratet. Er lebte getrennt von der Schauspielerin Michelle Williams, der Mutter seiner einzigen Tochter Matilda. Die Akademie fordert, dass jeder Preisträger in einer "Gewinnvereinbarung" zusichert, den Oscar nicht zu verkaufen, ohne ihn vorher der Akademie anzubieten.

Eine solche Erklärung können allerdings erst 18-Jährige unterschreiben. Nach Gesprächen mit der Familie Ledgers, der 2008 im Alter von 28 Jahren an einer Medikamenten-Überdosis starb, habe die Filmakademie entschieden: Ex-Freundin Williams unterschreibt zunächst den Vertrag und verwahrt den Oscar bis Matilda ihn am 28. Oktober 2023 erben kann.

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden