Di, 17. Oktober 2017

Voll entspannt

23.02.2009 17:43

So schaltest du im Urlaub so richtig ab

Der letzte Arbeitstag ist endlich da. Noch schnell alles fertig machen, die Kollegen in die Urlaubsvertretung einweisen und dann von einer Sekunde zur nächsten umschalten auf den Urlaubsmodus. Schön wär’s, wenn es so einfach wäre. Denn oft nimmt man den Last-Minute-Stress von der Arbeit noch mit nach Hause: Koffer wollen gepackt werden, die letzten Wäschestücke müssen noch gebügelt werden, und dann bemerkst du plötzlich, dass du vergessen hast, Sonnencreme zu kaufen. Nichts als Hetzerei und Stress – und so soll die entspannteste Zeit im Jahr eingeläutet werden. Hier erfährst du, wie du schnell und einfach abschalten kannst und dadurch aus deinem Urlaub deutlich mehr an Erholungswert herausholst.
Gute Vorbereitung im Job

Meistens kommt ein Urlaub ja nicht überraschend auf dich zu. Du hast dir deinen Urlaub selbst eingeteilt, und musst daher auch die Vorbereitung entsprechend planen. Bereits eine Woche vor Urlaubsbeginn, solltest du beginnen, dich für den Urlaub bereit zu machen. Plane deine Arbeit, überlege dir, was vorher noch fertig werden muss, und überlege, wofür du eine Vertretung brauchst. Beginne rechtzeitig, deine Kollegen einzuschulen und schreibe Anleitungen bzw. Übergaben. So kannst du an deinem letzten Urlaubstag in Ruhe alles fertig machen, und dich dann ganz entspannt verabschieden.


Rechtzeitig einpacken

Beginne einige Tage vor dem Urlaub damit, alles für den Urlaub zusammen zu suchen. Überlege, welche Wäsche gewaschen werden muss, was du noch einkaufen musst. Sieh dir Wetterberichte an, um herauszufinden, auf welche Witterung du dich einstellen musst. Schreibe nebenbei mit, welche Sachen du bereits eingepackt hast, und mach dir eine Checkliste, was du mitnehmen musst. Die Koffer sollten am Abend vor deiner Abreise fix fertig gepackt sein, damit du unnötige Hektik vermeidest. Sorge auch dafür, dass jemand ein Auge auf deine Wohnung hat, und deine Pflanzen versorgt. So kannst du wirklich beruhigt wegfahren.


Elektronische Kommunikation weglassen

Du fährst auf Urlaub. Es ist durchaus erlaubt, dass du dein Handy für ein paar Tage einfach ausschaltest. Auch deinen Computer kannst du getrost zu Hause lassen. Du musst nicht jeden Tag deine Mails checken. Weiters ist der Verzicht auf Nachrichten auch etwas sehr erholsames. So kannst du schnell dem Alltag entfliehen, und dich nur auf dich, eventuell deinen Partner und deine Familie konzentrieren. Mit dem Ausschalten des Handys beginnt für dich der Urlaub.


Bewusst zur Ruhe kommen

Am Abend vor deiner Abreise kannst du den Urlaub damit beginnen, dass du dir so richtig gut tust. Sind die Koffer gepackt, dann gönn dir etwas Gutes: Ein Glas Wein, ein gutes Essen, ein Schaumbad – was auch immer du möchtest, um zu entspannen.


Stress vermeiden

Plane ausreichend Zeit ein, um zum Flughafen oder Bahnhof zu fahren. So verhinderst du Zeitdruck, und kannst ganz entspannt in den Urlaub starten. Mache dir auch die Wartezeiten so angenehm wie möglich: Gönn dir etwas zu trinken, ein gutes Frühstück, ein gutes Buch.


Entspanntes Urlaubsprogramm

Auch am Urlaubsort gilt: Alles mit der Ruhe. Vermeide straffe Aktionsprogramme, bei denen du von Punkt zu Punkt hetzen musst. Tu nur, was dir Spaß macht, und gönne dir viele Ruhephasen. Denn Entspannung darf nicht zu kurz kommen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden