So, 19. November 2017

Fahndung geglückt

21.02.2009 14:11

Zwei mutmaßliche Bankräuber gefasst

Mit Wollhauben maskiert und bewaffnet haben zwei Männer am Freitagnachmittag die Sparkasse in Pitten im Bezirk Neunkirchen überfallen und eine fünfstellige Eurosumme erbeutet. Im Zuge einer Alarmfahndung wurde ein Verdächtiger gefasst - später dann noch ein zweiter, dessen Befragung noch nicht abgeschlossen ist.

Laut niederösterreichischer Sicherheitsdirektion hat einer der Täter den Bankangestellten (22) mit einer Pistole bedroht und in ausländischem Akzent Bargeld gefordert. Der Angestellte entnahm aus der Kassenlade verschiedene Banknoten, die er in ein ihm gereichtes Nylonsäckchen gab, bis einer der Maskierten sagte, dass es genug sei. Ehe die Täter mit ihrer Beute aus dem Institut flüchteten, befahlen sie dem 22-Jährigen, sich vor dem Kassenpult auf den Boden zu legen.

Festgenommene hatte Teil der Beute bei sich
Bereits eine Viertelstunde nach dem Überfall war die Alarmfahndung von Erfolg gekrönt: Auf dem Seebensteiner Berg wurde ein Verdächtiger festgenommen. Der Mann, ein 40-jähriger Russe, hatte einen Teil der Beute bei sich.

Das Landeskriminalamt (LKA) geht von insgesamt drei Beteiligten - zwei Tätern im Kassenraum und einem Fahrer - aus, sagte Chefinspektor Helmut Burgsteiner. Die Ermittlungen sind weiter im Gang.

Die beiden Festgenommenen schweigen bzw. bestreiten die Vorwürfe. Das Geld wollte der 40-Jährige seinen Angaben zufolge neben dem Auto gefunden haben.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden