Do, 23. November 2017

Fahrlässig

21.02.2009 10:46

Mit schlechten Reifen unterwegs - Kinder verletzt

Fahrlässiges Verhalten im Straßenverkehr hat in den letzten Tagen zu gleich zwei Verkehrsunfällen geführt. In Enzenkirchen ist ein Alkolenker in ein entgegenkommendes Fahrzeug geprallt. Und in Antiesenhofen waren abgefahrene Winterreifen Ursache einer gefährlichen Rutschpartie, bei der zwei Kinder verletzt wurden.

In Enzenkirchen ist Samstag früh ein 34-jähriger Andorfer in einer leichten Rechtskurve auf schneeglatter Fahrbahn auf die linke Spur geraten. Dort krachte er frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Die Lenkerin des Autos, eine 50-jährige Frau aus Enzenkirchen, und auch der Unfalllenker mussten aus ihren Fahrzeugen geborgen werden. Der Unfallenker entstieg dem Wrack unverletzt, die 50-Jährige sowie eine weitere Frau wurden verletzt ins Krankenhaus Schärding eingeliefert. Ein Alkotest bei dem 34-Jährigen verlief positiv.

Unterwegs mit abgefahrenen Reifen
Eine Rutschpartie auf abgefahrenen Reifen hat am Samstagnachmittag auf der B148 in Antiesenhofen zu einem Verkehrsunfall geführt. Dabei wurden zwei Kinder verletzt.

Ein 43-jähriger Grazer war mit seiner Frau, seinem Bruder und seinen beiden Töchtern - neun und zehn Jahre alt - auf der B148 in Reichersberg am Inn unterwegs. Es herrschte heftiges Schneetreiben, die Straße war von Eis und Matsch bedeckt, als er mit seinem Wagen ins Schleudern geriet. Das Auto kam links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen betonierten Wasserdurchlauf. Durch die Wucht des Anpralles wurde die 43-jährige Ehefrau des Lenkers schwer verletzt. Bruder und Kinder des Grazers wurden leicht verletzt. Alle Beteiligten wurden ins Krankenhaus Ried im Innkreis gebracht, die Fahrzeugbergung übernahm die FF Reichersberg. Unfallursache waren vermutlich sowohl zu hohe Geschwindigkeit als auch die mangelhafte Profiltiefe der Reifen.

Bild: Die FF Reichersberg beim Bergungseinsatz

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden