Di, 22. Mai 2018

Verschollen im Meer

20.02.2009 16:27

Leiche einer Kärntnerin in Italien angespült

Vor vier Jahren ist eine damals 34-jährige Kärntnerin von einem Tauchgang vor der kroatischen Küste nicht mehr zurückgekehrt. Nun wurden die Überreste einer Taucherin in der Nähe von Venedig angespült. Ein Namensschild im Tauchanzug weist darauf hin, dass es sich um die Kärntnerin handeln könnte. Eine DNA-Analyse soll die Identität klären.

Die Frau war im April vor vier Jahren mit einer Tauchgruppe auf dem Meer vor der kroatischen Küste unterwegs. Von einem Tauchgang in 40 Meter Tiefe tauchte sie nicht mehr auf. Sofort eingeleitete Suchaktionen blieben ohne Ergebnis, vor zweieinhalb Jahren wurde die Vermisste offiziell für tot erklärt.

DNA-Untersuchung soll Identität klären
Nun wurde vermutlich die Leiche der jungen Frau in der Nähe von Venedig angeschwemmt. Wie die Polizei Klagenfurt angibt, gebe es mehrere Hinweise, dass es sich um die Vermisste handelt. Im Tauchanzug klebt ein Schild mit dem Namen "Susi" - dem Vornamen der Vermissten. Nun soll eine DNA-Analyse den HInterbliebenen Gewissheit geben. Die erforderlichen Proben werden im Gerichtsmedizinischen Institut Innsbruck untersucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden