Do, 14. Dezember 2017

Hart im Nehmen

20.02.2009 13:31

Das "XP3" telefoniert auch unter Wasser

Das US-Unternehmen Sonim hat im Rahmen des Mobile World Congress in Spanien ein Mobiltelefon vorgestellt, mit dem es sich auch unter Wasser bequem telefonieren lässt. Selbst ein 30-minütiges Bad in bis zu einem Meter Wassertiefe soll dem "XP3" laut Hersteller nichts anhaben können. Auch sonst ist das Tri-Band-Handy hart im Nehmen.

Zertifiziert nach dem militärischen Standard 810F, trotzt das Sonim-Handy Staub, Dreck, Feuchtigkeit und Stößen und hält zudem Temperaturschwankungen von minus 20 bis plus 60 Grad Celsius stand. Dank einer gummierten Außenhülle übersteht das Gerät außerdem Stürze aus bis zu zwei Metern Höhe unversehrt. Ein leistungsstarker Akku verspricht darüber hinaus bis zu 11,5 Stunden Gesprächszeit und eine Standby-Zeit von 1.000 Stunden. Genügend Zeit, um in der Wildnis 1,5 Monate auf einen Anruf warten zu können.

Zu den sonstigen Ausstattungsmerkmalen des 128 Gramm schweren "XP3" zählen eine Zwei-Megapixel-Kamera, ein FM-Radio-Empfänger, Bluetooth, GPS und ein Webbrowser. Auf UMTS muss der Nutzer allerdings verzichten. Der interne Speicher lässt sich mittels SD-Speichermedien auf bis zu zwei Gigabyte erweitern. Kosten für das ab diesem Sommer im Handel erhältliche Handy: rund 450 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden