So, 20. Mai 2018

"Unheilbar schwul"

20.02.2009 13:18

Wiener Grüne demonstrieren am Stephansplatz

"Unheilbar schwul" am Stephansplatz: Die Diskussion um die vermeintliche Heilbarkeit von Homosexualität, losgetreten vom einst designierten Linzer Weihbischof Gerhard Maria Wagner, hat am Freitag auch den Platz vor dem Stephansdom erreicht. Die Grünen hatten dort seit den frühen Morgenstunden ihre Wähl-Bar aus Wahlkampfzeiten aufgebaut und zur Unheil-Bar umfunktioniert. Verkauft wurden T-Shirts mit der Aufschrift "unheilbar schwul", "unheilbar lesbisch" oder "unheilbar hetero" - Orangenpunsch gab's gratis.

Es gehe darum, gegen die "unheilselige Diskussion" innerhalb der katholischen Kirche aufzutreten, begründete der homosexuelle Wiener Landtagsabgeordnete Marco Schreuder (Bild) das Engagement. An dieser Notwendigkeit ändere auch der Rückzieher Wagners nicht: "Die Diskussion war ein schrecklicher Rückschritt für Österreich."

Gesunde sexuelle Orientierung
Aus der Gesamtkirche sei zu der Causa primär Schweigen zu vernehmen gewesen, auch wenn die Wagner-Anhänger derzeit zurückstecken müssten: "Es scheint so, als hätten sich eher jene durchgesetzt, die uns als arme Geschöpfe Gottes, aber nicht als krank empfinden." Dabei sei klar, dass Homosexualität keine Krankheit, sondern eine gesunde sexuelle Orientierung sei.

Deshalb dürfe auch die Politik in dieser Frage nicht schweigen, weshalb nun auch gerade die Wiener Stadtregierung gefordert sei. So müsse verstärkt Aufklärung in den Schulen geleistet werden. Stattdessen werde ein entsprechendes rot-grünes Projekt verschleppt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden