So, 27. Mai 2018

Zug abgefahren?

20.02.2009 17:28

Dag für ÖFB kein Thema, jetzt will ihn die Türkei...

Nicht nur die Wege des Herrn sind unergründlich, auch die des österreichischen Fußballbundes sind es mitunter! Ekrem Dag (rechts im Bild) hat bislang vergeblich auf eine Einberufung in unsere marode Nationalelf gewartet - in der Türkei ist der Besiktas-Legionär offenbar besser angeschrieben. Der Steirer mit österreichisch-türkischer Doppelstaatsbürgerschaft steht vor einer Einberufung ins Team.

Im Gegensatz zu anderen rot-weiß-roten Legionären versauert Dag nicht auf der Ersatzbank - der 28-Jährige erkämpfte sich beim Spitzenklub Besiktas Istanbul längst einen Stammplatz.

Immer öfter dribbelte er sich in den letzten Wochen ins "Team der Runde", und nicht selten war er auch "Man of the match". Die starken Leistungen blieben auch Teamchef Fatih Terim, der die Türkei bei der EURO 08 ins Halbfinale führte, nicht verborgen.

Verband erkundigte sich bereits
Vorm Freundschaftsspiel letzte Woche gegen die Elfenbeinküste erkundigte sich der Verband bereits bei Besiktas über den Allrounder, der beim zwölffachen Meister rechts oder links im Mittelfeld spielt. Zur Einberufung kam's nicht, denn Dag laboriert derzeit an einer Muskelverhärtung. "Ich hab' auch gehört, dass sich der Verband informiert hat", bestätigt Dag, der bei einer Einberufung nicht zögern würde.

Kocian schaute nicht hin
"Die Türkei hat am 28. März das WM-Qualifikationsspiel gegen Spanien, ob ich in einem so wichtigen Spiel Thema bin, ist aber fraglich. Ich werde jetzt versuchen, mich mit starken Leistungen wieder aufzudrängen", sagt Dag, der vom ÖFB nie beobachtet wurde. Auch nicht, als Teamchef-Assistent Kocian den Teamspielern in Belek auf die Beine schaute. Dabei wäre es ein Katzensprung nach Antalya gewesen, wo Dag zur gleichen Zeit mit Besiktas im Cup-Einsatz war...

von Burghard Enzinger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden